Mayr-Kur

Zu Beginn sollte festgehalten werden, dass es sich bei der Mayr-Kur, die vom Arzt Franz-Xaver Mayr entwickelt wurde, nicht um eine Diät im eigentlichen Sinne handelt, sondern mehr um eine Entschlackungsmaßnahme, die der Gesundheitsförderung dient. Die Tatsache, dass man in diesem Zusammenhang auch an Gewicht verlieren kann, ist hierbei eher als „positive Nebenwirkung“ anzusehen.

Entschlackung wirkt sich auch positiv auf das Gewicht aus

Die Mayr-Kur ist auch als Milch-Semmel-Kur bekannt geworden. Wobei man hier die Milchkomponente auch durch Joghurt, Quark oder Buttermilch ersetzen kann. Wichtig ist, dass nur Nahrungsmittel verwendet werden, denen ein entsäuernder Effekt im Organismus nachgesagt wird.

Zusätzlich zu dieser Kur dürfen nur Tees und Wasser getrunken werden. Ziel ist, dass der Körper durch die Mayr-Kur entsäuert wird, die Giftstoffe also aus dem Körper gespült, der Körper gereinigt und somit gesünder und widerstandsfähiger wird. Dabei werden selbstverständlich auch Fettzellen ausgespült, was dann zu einer Gewichtsreduktion führt.

Um diesen Effekt zu unterstützen, werden zusätzlich Methoden der Bauchmassage, Einläufe, der morgendlichen Einnahme von Bittersalz und Trinkkuren mit Tee und Wasser durchgeführt.

Andere Nahrungsmittel als Milch und Semmel dürfen nicht verzehrt werden. Dabei ist es wichtig, dass die Semmeln so lange wie möglich gekaut werden. Bekanntermaßen setzt ein schnelleres Sättigungsgefühl ein, je intensiver ein Lebensmittel gekaut wird.

Belastende Diät für den Körper

Die Diät wirkt, allerdingst lediglich dank der Tatsache, dass die Kalorienzufuhr drastisch gesenkt wird. Eine Umstellung des Essverhaltens wird nicht durchgeführt.

Da die Mayr-Kur sehr belastend für den Körper ist, muss sie unter ärztlicher Aufsicht, zum Beispiel in einer Kureinrichtung, durchgeführt werden. Nach der Kur besteht eine hohe Gefahr des Jojo-Effekts.

Allerdings wird eine andere Kautechnik der Nahrung antrainiert, die dann zu einem schnelleren Sättigungsgefühl führt. Darüber hinaus konnte eine Entsäuerung des Körpers in klinischen Studien bislang nicht nachgewiesen werden. Die Tatsache, dass die Mayr-Kur angeblich das Risiko an Darmkrebs zu erkranken, senken soll, wurde ebenfalls nicht nachgewiesen.

Weitere Themen rund um Diäten und Abnehmen: Dukan-Diät - Diätassistent - Abnehmen durch Garcinia Cambogia - Diätpillen zum Abnehmen - Sport - sinnvolle Ergänzung zu jeder Diät - Diätprodukte - Diätdrinks zum Abnehmen - Abnehmen ohne Sport - Die 24-Stunden-Diät - Die Brigitte Diät - Kalorienarme Rezepte - Diät gegen Pickel - Trennkost für die schlanke Linie - Vorteile einer Figuactiv Diät - Echte Tipps und Mythen zum Abnehmen - Keine Zeit für Sport? Kleine Tricks gegen Übergewicht - Diät und Marmelade

Tipp: Eine Mayr Kur kann auch im Rahmen einer Fastenreise gebucht werden.